Lebenspraktische Fertigkeiten (LPF)

Alltags- oder lebenspraktische Fertigkeiten umfassen Tätigkeiten und Verhaltensweisen die notwendig sind, um den Alltag selbstständig bewältigen zu können.

Begriffsbildung: Klärung von bekannten Begriffen des täglichen Lebens, Erarbeitung neuer Begriffe aus dem Alltag …

Körperpflege: Zahnpflege, Hygiene, Kosmetik

An- und Ausziehen: Richtiges Aus- und Anziehen verschiedener Kleidungsstücke, Handhabung diverser Verschlüsse (Reißverschluss, Knöpfe, Masche binden …)

Essensfertigkeiten – Esskultur: Orientierung am Essplatz und am Teller, Eingießen von Flüssigkeiten, Handhabung des Bestecks (Schiebetechnik, Schneidetechnik)

Kochen: Organisation des Arbeitsplatzes und der Arbeitsschritte, Erlernen verschiedener Fertigkeiten (Messen, Schälen, Schneiden, Umgang mit Hitze, Bedienung verschiedener Haushaltsgeräte …)

Haushaltstätigkeiten: Geschirrspüler einräumen, Betten beziehen, Putztechniken

Hilfsmittel für den Alltag: Kennen lernen und adäquates Einsetzen von Markierungssystemen in verschiedenen Lebensbereichen (Lebensmittel kennzeichnen, CDs beschriften, …)

Kleiderpflege: Ordnungssysteme im Kasten entwickeln, Kleidung zusammenlegen, Wäsche waschen, bügeln

Kommunikationsfertigkeiten: Brailleschrift, Kennen lernen der Schwarzschriftbuchstaben, Unterschrift, Umgang mit Geld.

Die Vermittlung von LPF und O&M ist individuell dem Alter und den Fähigkeiten des Kindes bzw. Jugendlichen angepasst und wird von qualifizieren Rehabilitationsfachkräften durchgeführt.

Dabei werden die Trainingseinheiten in speziell dafür vorgesehenen Zeiten angeboten, geübt und dann natürlich in den Alltag integriert. Den Rahmen für alltägliche Handlungsfelder bietet das Internat und Tagesheim St. Raphael.

ANWENDUNGSMÖGLICHKEITEN SCHAFFEN HEISST FESTIGUNG DER ERLERNTEN FÄHIGKEITEN

Im gezielten Training erworbene Fertigkeiten gehen erfahrungsgemäß in kurzer Zeit wieder verloren, wenn keine Gelegenheit besteht, diese im Alltag anzuwenden.

Das Internat und Tagesheim bietet ideale Rahmenbedingungen als Spielwiese bzw. Trainingsfeld. Durch die alltäglichen Verrichtungen und Anforderungen bietet die Einrichtung vielfältige Möglichkeiten in denen die Kinder und Jugendlichen das Erlernte im Alltag erproben und festigen können.