Geschichte

Träger des Heimes ist die St. Raphael GmbH. Einziger Gesellschafter dieser GmbH ist der gemeinnützige „Verein St. Raphael“. Der Vorstand dieses Vereines arbeitet aus jahrzehntelanger Tradition ehrenamtlich. Das ehemalige Blindenheim wurde 1937 bezogen, mehrmals umgebaut, erweitert und im Jahre 1997 in „Seniorenheim St. Raphael“ umbenannt.

Der Altbau wurde im Februar 2004 abgerissen und in zwei Bauphasen entstand ein neues Heim, welches 125 Bewohnern Platz bietet.

Es entstand nach den derzeitigen Erkenntnissen der Altenbetreuung ein zeitgemäßes, funktionelles und freundliches Haus.

Am 15. Juli 2005 wurde das neue Seniorenheim St. Raphael feierlich eröffnet.

Gemäß § 9 Abs. 5 Tiroler Heimgesetz 2005 wird das Seniorenheim St. Raphael durch die Heimleitung und die Pflegedienstleitung kollegial geführt.

Im Nebengebäude befindet sich das Internat St. Raphael sowie eine Landesblinden- und -sehbehindertenschule, Zentrum für Inklusiv- und Sonderpädagogik. Ein städtischer Integrationskindergarten ist in unserem Hauptgebäude untergebracht.